Soziotherapie

Die Soziotherapie ist ein spezielles Angebot für Menschen mit psychischen Erkrankungen, wie beispielsweise Antriebs-, Belastbarkeits- und Verhaltensstörungen oder Beeinträchtigung der Leistungs- oder Kommunikationsfähigkeit.

Die rechtliche Grundlage für eine Inanspruchnahme der Soziotherapie ist § 37a SGB V. Dadurch sollen Betroffene lernen, ihren Alltag selbstständig zu meistern, Selbstverantwortung zu übernehmen und ärztliche oder ärztlich verordnete Leistungen sowie soziale Angebote zu nutzen.

Bei der Soziotherapie handelt es sich um eine Leistung der Krankenkassen. Gemeinsam mit Ihnen, dem Facharzt, der die Soziotherapie verordnet und unseren Soziotherapeuten wird ein Betreuungsplan entwickelt. Je nach Krankheitsfall können innerhalb drei Jahre 120 Stunden Soziotherapie verordnet werden.

Auch in Ihrer häuslichen Umgebung möchten wir Ihnen zur Seite stehen, um Schwierigkeiten abzubauen, damit das Leben in der Gemeinschaft wieder Spaß macht und sie mit Freude auf Ihre Mitmenschen zugehen können. Somit können je nach Bedarf Hausbesuche vereinbart werden.